Spielend für Toleranz – Kooperation zwischen IGS Pellenz und JUZ

IGS Pellenz und JUZ Plaidt & Saffig veranstalteten Aktion „Spielend für Toleranz“

 

Kurz vor den Sommerferien fand noch eine Kooperationsveranstaltung der IGS Pellenz mit den beiden Jugendzentren Plaidt und Saffig statt, geladen wurde in den kühlen Keller der Hummerrichhalle zur Veranstaltung „Spielend für Toleranz“. Ins Leben gerufen wurde diese Initiative vom Verein Spiel des Jahres mit dem Ziel, für die Werte einer offenen Gesellschaft wie Toleranz einzustehen und sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu stellen. Denn nicht nur beim Spielen braucht es Regeln, an die sich alle halten.

Im Rahmen der Projektwoche der IGS Pellenz wurde die Veranstaltung vorbereitet. Die von Spiel des Jahres zur Verfügung gestellten Spiele durften selbst getestet werden, im Anschluss daran überlegten die Schüler*innen, wie sie diese am geschicktesten anderen Spieler*innen erklären können. Berücksichtigt wurde hierbei aber insbesondere, dass die Spiele nicht unbedingt eine gemeinsame Sprache benötigten, sondern auch von Menschen verschiedener Sprachen verstanden und gemeinsam gespielt werden können.

Die Mühe der Schüler*innen wurde belohnt, denn trotz des sehr heißen Wetters fanden sich mehr als 30 Spieler*innen im geschätzten Alter von 2-70 Jahren ein und verbrachten einen sehr schönen Nachmittag miteinander, der auf eine Wiederholung zu weniger heißen Zeiten hoffen lässt.

Wir möchten uns recht herzlich bei allen Unterstützer*innen bedanken,  inbesondere bei Herrn Bernsen und Herrn Krieg von der IGS Pellenz!

Unser Dank gilt ebenso dem Verein Spiel des Jahres e.V., der Flüchtlingsinitiative Fremde werden Freunde sowie Frau Lüdemann von der Verbandsgemeinde Pellenz.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere