“Kirmes zuhause”: Trostpflaster für Kinder in Plaidt

Schweren Herzens musste wie so vieles auch die Plaidter Kirmes im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die traditionsreiche Veranstaltung fehlt sicher allen Bürger*innen, besonders aber natürlich den Jüngsten des Ortes, den Kindern. Als kleines Trostpflaster organisierten Ortsbürgermeister Peter Wilkes und die Beigeordneten Anette Moesta, Jutta Unger und Jugendpflegerin Nadine Bohr für alle Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren eine Tüte Popcorn für die „Kirmes zuhause“. Diese Aktion wird durch die Spenden der Kreissparkasse Mayen und der VR Bank Rhein-Mosel eG ermöglicht. Auch wenn dies sicher nicht den gemeinsamen Spaß auf dem Dorfplatz ersetzen kann, ist dies als Geste gedacht, dass auch die Kinder in Plaidt während dieser Zeit nicht vergessen werden.

Die jüngeren Kinder erhalten ihr Popcorn über die Verteilung in den Kindertagesstätten und die Grundschule. Die Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren, die eine weiterführende Schule besuchen, können sich ab sofort ihre Tüte im Jugendzentrum der Ortsgemeinde abholen.

Das JUZ, das normalerweise im Keller der Noldensmühle zu finden ist, musste aufgrund der Corona-Regelungen vorübergehend in den Schrotteler Saal der Hummerich-Halle am Dorfplatz umziehen.

Das Jugendzentrum ist dienstags und donnerstags von 15.00-19.00 Uhr für alle ab dem Besuch der 5. Klasse geöffnet, der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes an der Kirmeswiese. Gerne darf bei der Abholung ins JUZ in den noch ungewohnten Räumlichkeiten reingeschnuppert werden, sofern dies noch nicht geschehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.