Corona-Fall im JUZ Plaidt: Besucher*innen vom 21. Oktober sind bereits informiert

Leider hat es sich bestätigt, dass eine Person, die das JUZ Plaidt am
Donnerstag, den 21. Oktober besucht hat,
in der folgenden Woche (Dienstag, 26. Oktober) ein bestätigtes positives COVID-PCR-Testergebnis erhalten hat.

Die am genannten Tag anwesenden Personen und ggf. deren Eltern wurden heute umgehend nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz vorsichtshalber über die Situation von Nadine Bohr informiert. Zusätzlich erhielten diese weiterführende schriftliche Informationen. Bedauerlicherweise konnte eine Person aufgrund von Falschangaben nicht informiert werden.

Aufgrund des zeitlichen Abstand zwischen letztmöglichem Kontakt, dem Auftreten der ersten Symptome (deutlich nach dem Besuch im JUZ) und dem Abstrich
muss vorerst keine Person aufgrund der Anwesenheit im JUZ an diesem Tag in häusliche Isolation (“Quarantäne”).

Als Vorsichtsmaßnahme zum Wohle der Kinder, Jugendlichen ihrer Familien und aller anderen wird den angeschriebenen Personen ein PCR-Test auf freiwilliger Basis vom Gesundheitsamt angeboten.
Aufgrund der in dieser Angelegenheit anfallenden Tätigkeiten blieb das JUZ am Donnerstag, den 28. Oktober kurzfristig geschlossen.

Ich wünsche allen weiterhin viel Gesundheit 
und der erkrankten Person weiterhin gute Besserung und schnellstmögliche Genesung!

Nadine Bohr

Informationen zum aktuell im JUZ geltenden Hygienekonzept gibt es u.a. hier:

Aktualisierung Hygienekonzept JUZ Plaidt vom 12. Oktober 2021

Update vom 11.11.2021:

Erfreulicherweise ist es mir nicht bekannt, dass sich eine Person im JUZ angesteckt hat!
Weiterhin allen viel Gesundheit, passt gut auf euch und andere auf!
-Nadine Bohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.